WLAN Netzwerkadministration mit Marvis vereinfachen

Ø Lesezeit: 2 Min.

Welchen Einfluss Systeme mit künstlicher Intelligenz in modernen Netzwerken haben

In den drahtlosen Netzwerken von Unternehmen steigt die Zahl an mobilen Endgeräten, sowie Endgeräte des Internet of Things (IOT). Auf Grund der damit gestiegenen Anforderungen wird die Administration immer komplexer und stellt Netzwerk-Administratoren vor wachsenden Mehraufwand. Ein modernes WLAN Netzwerk lässt sich aus diesem Grund inzwischen nur noch effektiv durch KI-gesteuerte Systeme effizient verwalten.
Intelligente Systeme (kurz KI) können inzwischen selbstständig Anomalien und Engpässe erkennen, teilweise noch bevor ernsthafte Probleme daraus für den Endbenutzer entstehen. Sie sind in der Lage selbst zu entscheiden welche Einstellungen zu einer verbesserten Stabilität und Leistung beitragen würden und liefern dem Netzwerk-Administrator entsprechende Handlungsempfehlungen.

Intelligente Cloud Architektur von Mist Systems

wirelessmaxx arbeitet mit der Technologie von Mist Systems, um intelligente WLAN-Netzwerke aufzubauen und für den Administrator neben einem übersichtlichen Monitoring einen verlässlichen Assistenten bereitzustellen, der zu einer deutlichen Arbeitserleichterung beiträgt.

Videobeitrag über den virtuellen Netzwerk Assistent „Marvis“ (englisch)

Mist Systems gehört zu Juniper Networks und ist ein Pionier des kabellosen KI-gesteuerten Netzwerkes. Das von Mist entwickelte System „Marvis“ dient als virtueller Netzwerk-Assistent für den Administrator. Marvis vereinfacht nicht nur Netzwerkoperationen, sondern entwickelt selbstständig Lösungen auf Basis der gesammelten und ausgewerteten Netzwerkdaten.
Dabei identifiziert das System nicht nur selbstständig Probleme in einem Netzwerk, sondern repariert sie teilweise auch automatisiert, ohne das direkte Zutun eines Administrators.

Alle aufkommenden Probleme werden detailliert in einer Wissensdatenbank gespeichert und auf Basis dieser Daten werden dann mögliche Ursachen der Probleme identifiziert. Das bedeutet, dass es mit Hilfe des Systems möglich ist das Netzwerk als einen großen Organismus zu betrachten und einzelne Schwachstellen zu identifizieren, ohne den Überblick zu verlieren.

Über ein Dashboard kann sich der Administrator über aufkommende Veränderungen oder Fehler informieren (Anomalie-Erkennung). Außerdem ist es möglich gezielte Fragen an das System zu stellen und auf diese Weise erweiterte Informationen zu einem gewünschten Thema zu erhalten. Der integrierte Helpdesk nutzt die globale Wissenbasis um Antworten auf Fragen zu einzelnen Netzwerkteilnehmern zu ermitteln. Auf diese Weise lassen sich Probleme mit verkabelten oder kabellosen Geräten schnell lösen, oder vermeiden.

Marvis Dashboard
Monitoring-Dashboard von Marvis

Vorteile für Unternehmen durch den Einsatz von Marvis

Die automatisierte Fehleranalyse und Auswertung durch Marvis erleichtert die Arbeit für den Administrator und spart jedem Unternehmen auf diese Weise Zeit und Geld.
Stabilere Netzwerke, die schneller und effektiver auf Probleme und Engpässe reagieren wirken sich langfristig auch auf die Zufriedenheit der Endbenutzer aus.

Für weitere Informationen und Beratung zu dem Einsatz von Marvis in Ihrem Unternehmen wenden Sie sich bitte an wirelessmaxx.

wirelessmaxx
wirelessmaxx
wirelessmaxx ist der WIFI / WLAN Experte mit über 20 jähriger Erfahrung im Bereich drahtlose IT Netzwerke.Mit fundierten Kenntnissen aus unzähligen Projekten helfen wir ihnen gewissenhaft bei der Umsetzung ihrer WLAN Vorhaben.

mehr vom Autor

interessante Artikel